Bemerkungen, Anregungen, Fragen, Ideen für ein gemeinsames Projekt? Hinterlass' uns eine Nachricht!

Wenn Du Informationen über Veranstaltungen, Neuigkeiten und Empfehlungen von AKIA per eMail bekommen möchtest, dann melde Dich bitte hier für unseren Newsletter an.

Der Newsletter kommt mehrmals im Jahr. Deine Daten werden nicht weitergegeben.

 

brünner str. 209
wien
österreich

+43 676 963 9976

WebSite von Andrea Neumann und Alexander Mikula

Wir sind künstlerische Fotografen und Digital Artists.

aufstieg der gruppen

Die Entwickung virtueller Gruppen und deren Anwendung im täglichen Leben

von Alexander Mikula, 2012

Digital me
[Alexander Mikula]

This is The Well.
You own your own words. This means that you are responsible for the words that you post on the Well and that reproduction of those words without your permission in any medium outside of the Well’s conferencing system may be challenged by you, the author.

The Well zeigte bereits damals, was Menschen bis heute an virtuellen Welten lieben und hassen: Gemeinschaften und intelligenter Austausch auf der einen Seite, Spinner, Selbstdarsteller, Nörgler (‘flamer’) und Provokateure (‘trolls’) auf der anderen. Die fortschreitende Vernetzung der realen mit der virtuellen Welt lässt sich nicht leugnen. Seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts ist die Verwendung von Diensten im Netz zunehmend mit unserem Tun verflochten und lässt sich aus dem Alltag nicht mehr wegdenken. Waren es früher wenige Anwender aus vorwiegend akademischen Kreisen, so erfolgt die Nutzung heute über alle Bildungs- und Altersschichten hinweg.

Durch die neu zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Kommunikation über Dienste und Medien im Netz ist physische Präsenz nicht länger eine Voraussetzung für den Aufbau und Erhalt einer Gruppe. Dies erlaubt Individuen, sich trotz geographischer Entfernung zu Gemeinschaften zusammenzuschließen und ständigen Kontakt zueinander aufrecht zu erhalten.

Die zeitnahe und nicht notwendigerweise sprachgebundene Kommunikation innerhalb der Gruppe sowie die Quasi-Anonymität ihrer Mitglieder führt zur Bildung neuer Formen von Gemeinschaften, die zunehmenden Einfluss auf gesellschaftliche Abläufe und Systeme in der realen Welt haben, die über politische, wirtschaftliche und religiöse Grenzen hinaus etablierte Einrichtungen in ihren Grundfesten erschüttern.

Der Text dieser Projektarbeit ist den neuen Gruppen und ihren Möglichkeiten gewidmet.

Assimilated
[Alexander Mikula]

Das Dokument kann hier als PDF heruntergeladen werden, ist aber auch als Buch erhältlich.